Android und iPhone können anrufen durch Klick auf diesen Button
Direkt anrufen
Tel.: 0221 / 76 98 89

Keramikverblendkronen mit vollkeramischer Stufe
metallkeramische Kronen

metallkeramische Kronen


Ausgangssituation: Das Erscheinungsbild der etwa 20 Jahre alten metallkeramischen Kronen ist von dunkel erscheinenden Kronenrändern, einer zu hohen Opazität und einer unzureichenden Kronenlänge geprägt. Im Bereich der Kronenränder ist zudem eine Sekundärkaries entstanden.


schlitzförmige Präparation

schlitzförmige Präparation


Entfernung der vorhandenen Kronen. Durch eine schlitzförmige Präparation wurde zunächst die keramische Verblendung und später auch das Metallgerüst durchtrennt. Die vorhandenen Kronen wurden anschließend durch Aufbiegen vorsichtig vom Zahnstumpf abgelöst.
Zahnstümpfe Rekonstruktion

Zahnstümpfe Rekonstruktion


Rekonstruktion der Zahnstümpfe. Nach der Kariesentfernung wurden die Zahnstümpfe mit zahnfarbenen Materialien (Komposit) aufgebaut und anschließend nachpräpariert. Der linke seitliche Schneidezahn musste infolge einer ausgeprägten Sekundärkaries mit einer Wurzelkanalfüllung versehen werden. Anschließend wurde dieser Zahn mit einem Wurzelkanalstift aus faserverstärktem Komposit wieder aufgebaut.
Keramikschulter

Keramikschulter


Kronenrand ohne Metallränder. Im Gegensatz zu den zuvor vorhandenen metallkeramischen Kronen weisen die neuen Restaurationen sogenannte metallfreie Keramikschultern auf. Dadurch wird das auf den Zahn treffende Licht in den Zahnstumpf weitergeleitet und kann von dort in das umgebene Zahnfleisch eintreten. Damit erscheint das Zahnfleisch in der gewünschten blass-rosa Farbe. Bei einem Rückgang des Zahnfleisches kann zudem kein dunkler Metallrand mehr entstehen.
unsichtbarer Kronenrand

unsichtbarer Kronenrand


Metallkeramische Frontzahnkronen ohne Metallränder nach der Eingliederung. Die neuen Kronen wurden mit einem speziellen Befestigungskomposit auf die Zahnstümpfe geklebt. Dieses Befestigungsmaterial leitet das Licht besser als herkömmliche Zemente, stabilisiert zugleich die keramische Schulter und trägt mit dazu bei, dass der Kronenrand unsichtbar erscheint.
Lippenbild Frontzahnkrone

Lippenbild Frontzahnkrone


Endsituation: Lippenbild der neu angefertigten Frontzahnkronen. Die Kronenelänge harmoniert nun in der angestrebten konvexen Form mit der durch die Unterlippe vorgegebenen Lachlinie. Die Dominanz der zentralen Schneidezähne erzeugt ein im Vergleich zur Ausgangssituation jugendlicheres Erscheinungsbild.

Bildslider Kopfbereich mit Bildern von: Monika Adamczyk fotolia (Bild 1), teilweise proDente e.V.
Info-Glaskugel rechte Spalte und Aufzählungsgrafik: Ken Saunders MouseRunner.com
Initiative proDente e. V., Ultradent Products USA, Bartsch, Erkodent, Paul, Fotos des Spitta Verlags
Bilder In-Line® Schiene: Rasteder KFO Spezial-Labor GmbH
Infofilme: YouTube-Filme von Prodente
 Info
     
Zahnärztlicher Notdienst
Tel.: 01805 / 9 86 700
     

   
Link zur mobilen Website
   
Link zur mobilen Website
   
QR-Code einscannen und mobile Website öffnen
   
QR-Code einscannen und mobile Website öffnen